Zuger Steuerpraxis

Von: Lukas Wadsack

Die wadsack treuhandgesellschaft stellt ihren Kunden und Geschäftsfreunden jeweils ein Exemplar der Zuger Zuger Steuerpraxis zur Verfügung

Die aktuelle Ausgabe der Steuerpraxis verzichtet auf ein Schwerpunktthema und setzt sich mit vier sehr unterschiedlichen Themen auseinander. Der erste Artikel widmet sich einem Thema, das mit der Ablehnung der USR III in Zusammenhang steht, nämlich mit der Aufgabe des privilegierten Steuerstatus von juristischen Personen. Der Druck, diese Steuerprivilegien aufzuge-ben, kommt u.a. von der OECD, wobei ein kurzes Update zu deren Hauptthema der Gewinnverkürzung und Gewinnverlagerung (BEPS) im zweiten Artikel folgt. Der nachfolgende Artikel handelt sodann von der MWST-Revision, welche per 1. Januar 2018 in Kraft tritt. Schliesslich wird uns ein Update über den aktuellen Stand beim automatischen Informationsaustausch im letzten Artikel gegeben.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre und nutzen die Chance, Ihnen für die Zusammenarbeit im vergangenen Jahr zu danken. Wir freuen uns auf die gemeinsamen Projekte im neuen Jahr.

Der Begleitbrief kann hier abgerufen werden. Gerne stellen wir Ihnen ein Exemplar der aktuellen Ausgabe per Post zu.

Weitere Auskünfte:
Lukas Wadsack, Rechtsanwalt und dipl. Steuerexperte